Banner Viadrina

Internationale Friedensprozesse (Center for Peace Mediation)

peace_foto_sehr_klein ©(C) Michael Wingens

Der Kernbereich internationale Friedensprozesse widmet sich unter der Leitung von Dr. Anne Isabel Kraus und Prof. Dr. Lars Kirchhoff der praxisorientierten Forschung und forschungsorientierten Praxis im Bereich Friedensmediation.

Der Kernbereich Internationale Friedensprozesse ist Teil des Instituts für Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina. Da die Arbeitssprache in diesem Kernbereich in der Regel Englisch ist, trägt dieser Kernbereich den Namen Center for Peace Mediation. 

Zur englischsprachigen Website des Centers gelangen Sie hier.

Im Februar 2018 hat das Center for Peace Mediation (CPM) ein Forschungs- und Transferprojekt mit der Abteilung S, Referat S03 (Krisenprävention, Stabilisierung und Konfliktnachsorge) des Auswärtigen Amtes gestartet. Das Projekt verfolgt folgende Ziele:

  • Wissenschaftlich fundierte Zusammenführung von methodischen Ansätzen (Theorie) und politischer Realitäten (Praxis) von Friedensmediation und Mediation Support
  • Bildung einer auf gegenseitigen Austausch im Sinne des Transferansatzes der Viadrina angelegten Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis
  • Entwicklung einer Forschungsperspektive zu Rahmen und politischen Realitäten der Friedensmediation und des Mediation Support

Das Projekt beinhaltet eine Forschungsstelle innerhalb des Teams Friedensmediation des Referats S03 des Auswärtigen Amtes sowie ein Team zur wissenschaftlichen Forschungsbegleitung (Sounding Board, Think Tank, Feedback). Es wird realisiert von: Julia v. Dobeneck (Senior Researcher in der Forschungs- und Transferstelle innerhalb des Auswärtigen Amtes), Prof. Dr. Lars Kirchhoff und Dr. Anne Isabel Kraus (Forschungsteam). Laufzeit des Projektes ist Februar-Dezember 2018, Interesse an einer Weiterführung über 2018 hinaus wurde bereits von beiden Seiten bekundet.