Banner Viadrina

Entwicklung von Konfliktbearbeitungs- und Mediationskompetenz für Schülerinnen und Schüler am Evangelischen Gymnasium Cottbus

Logo G ©Evangelisches Gymnasium Cottbus

Das IKM begleitet ein Projekt des Evangelischen Gymnasiums in Cottbus, in dem alle Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend in Konfliktbearbeitung und Mediation unterrichtet werden.

Foto Kooperation Cottbus ©Institut für Konfliktmanagement

Kaspar Kaiser (links, Schulleiter) und Holger Thomas (Koordinator des Projekts und Lehrer)


Dazu werden punktuell von der 7. bis zur 12. Klasse die theoretischen Grundlagen zu Konflikttheorie, alternativer Streitbeilegung, Konfliktmanagement, Kommunikation und psychologischen Grundlagen an passenden Stellen im Unterricht der verschiedenen Fächer verortet. Praktische Übung und Fähigkeiten im Umgang mit Konflikten, in Kommunikation und Mediation erwerben die Schülerinnen und Schüler durch begleitende Workshops, Projekttage und Seminarkurse.

Wissenschaftlerinnen des IKM evaluieren gemeinsam mit Studierenden des Master-Studiengangs Mediation und Konfliktmanagement die Auswirkungen auf die Konfliktkultur und die sozialen Werte an der Schule von der Einführung im Schuljahr 2016/17 über die nächsten fünf Jahre hinweg. In diesem Zusammenhang wird zudem eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Europa-Universität Viadrina und der Evangelischen Schulstiftung in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) geschlossen.